TOUR 9

Der Südosten
Prost Pomerol: Spritzige Abendsonne im Glas

Dahmen

Gessin

Liepen

Dahmen / Basedow

Wer das Postkartenensemble von Renaissanceschloss Basedow und den nahezu vollständig denkmalgeschützten Dorfkern besichtigt hat, darf sich im Hofcafé Klinder mit selbstgebackenem Stachelbeerbaiser und „Sägespänetorte“ (Kokosraspel) stärken.

Birgit Klinder hat ihr Elternhaus in das Hofcafé verwandelt und verkauft dazu eigene Biokartoffeln, Honig und Textiles von der Profi-Handweberin Susanne Döbler – die man übrigens auch in Dahmen in einem der Schnitterhäuser der einstigen Zuckerfabrik besuchen kann.

Kontakt: Hofcafé Klinder
Tel. 0172-1 77 39 12
Dorfstraße 2, 17166 Dahmen
www.hofcafe-klinder.de 

Kontakt: Susanne Döbler
Tel.: 039933-7 19 75
Seestraße 32, 17166 Dahmen
www.handwebstuhl.de
Bilder: © Silke Voß

Gessin

War Gessin früher ein zentrales Bauerndorf mit Kapelle, so ist es auch heute wieder Mittelpunkt: Dank der Regional-Vermarktungsinitiative MeckSchweizer.

Hier wird das soziale Netz engmaschig gestrickt – mit gut sortiertem Bioladen, Mittagstisch, Ausstellungen und Kino. Für die, die auf den weiten Wegen übers Land nicht so mobil sind, packen die MeckSchweizer „Fretbüdel“ mit hiesigen Leckereien – ob Blütensalat von der Kulturmühle Kölln oder scharfem Tomatenchutney vom Guten Heinrich aus Kletzin – und fahren sie in solarbetriebenen Kühlfahrzeugen aus.

In Gessin freut sich auch die Bildhauerin Kathrin Wetzel über einen Besuch in ihrem grünen Atelier.

Kontakt:Dörte Wollenberg
Tel.:  039957 1 83 05
Gessin 7b, 17139 Basedow OT Gessin
www.dorfladen-gessin.de
www.kathrin-wetzel.de
Bilder: © Silke Voß

Liepen

In Basedow und Liepen ist eine besondere Allianz gelungen. Die junge Gräfin Verena Hahn von Burgsdorff hat die edle Zitrusfrucht, die ihre Vorfahren bereits in der Orangerie von Schloss Basedow gedeihen ließen, dem Vergessen entrissen und kultiviert sie nun in der idyllisch gelegenen Wasserburg Liepen zu einem süßen Bittertropfen: Dem Likör aus der alten Pomeranze.

So hat auch MeckPomm jetzt seinen Aperol und Sundowner, wenn die Abendsonne camparirot über den wogenden Gerstenfeldern untergeht: Den Pomerol. Verena von Hahn weiß die Spezialität gut online zu vertreiben – auf der Homepage und in sozialen Netzwerken.

Wer aber ganz analog nach Liepen kommen möchte, kann dies gerne tun – den Likör zu Pomeranzenstreusel im historischen Gewölbekeller verkosten und danach in Liepen übernachten.

Kontakt:  Hahnsche Gutsmanufaktur
Verena Gräfin Hahn von Burgsdorff
Tel.: 0160 94 92 05 48
Liepen 32, 17139 Gielow OT Liepen
www.wasserburg-liepen.de
Bilder: © Silke Voß