Seite wählen

TOUR 14

Im Südosten
Gaumenfreude aus Fernost trifft Kunst pur

Triepkendorf

Triepkendorf

Koldenhof

Ollendorf

Triepkendorf

Japanisch essen mitten auf einem mecklenburgischen Dorf? Fernost ist gar nicht so weit her geholt – genau an die südöstliche Seenplatte.

Im Gasthof Tenzo in Triepkendorf kann man ein japanisches Neun-Gänge-Menü genießen. Tenzo bedeutet „der Koch in einem Kloster“ – Gastgeber Marcus Sapion war tatsächlich eine Zeitlang Koch in einem japanischen Kloster und hat nun seine Kochkunst in die mecklenburgische Abgeschiedenheit gebracht.

Dass aber auch regionale Küche exotisch ist, beweist er mit feinsten Lammzungen vom Hullerbusch.

Kontakt:  Gasthof Tenzo
Tel.: 039820 3 39 40
Alter Schulweg 2-4, OT Triepkendorf
17258 Feldberger Seenlandschaft
www.tenzo-gasthof.de
Bilder: © Silke Voss, © Michael Engelmann

Triepkendorf

Gleich gegenüber der Gastwirtschaft Tenzo liegt die Kulturwirtschaft: Ein uriger Vierseithof, den ein Thüringer Musiker, eine Berliner Bildhauerin und ein Verein seit vielen Jahren vielseitig beleben:

Mit Ballett, Klangkunst, Konzerten Neuer Musik, Ausstellungen. Das dankbare Publikum weiß: Mainstream ist hier nicht angesagt. Trotzdem werden mit originellen Ideen auch alle eingebunden: Lautete eine

Ausstellung doch „Mein Lieblingsbild“. Was hat mancher daheim so überm Sofa an der Wand? Erstaunliches…

Kontakt:  Katharina und Michael Vogt
Kulturwirtschaft Triepkendorf
Tel.: 039820 3 00 86
Zum Brink 8, OT Triepkendorf
17258 Feldberger Seenlandschaft
www.kulturwirtschaft-info.de
Bilder: © Sylvia Henschel, © Michael Engelmann

Koldenhof

Schon immer diente das 1905 erbaute Haus in Koldenhof als Ortsmittelpunkt. Ein Glück ist nun, dass eine einheimische Ärztin es erwarb, und mit viel Passion und einem kunstliebenden Freundeskreis zu einem puren, anspruchsvollen Ort der Kunst machte.

Hier hält der Besucher in Ruhe und Zeit Zwiesprache allein mit den Bildern und Skulpuren namhafter Künstler wie Hans Scheib, Andreas Homberg oder Hans-Hendrik Grimmling, hört Lesungen mit Autoren wie Katja Lange-Müller oder Uwe Kolbe. Danach geht‘s wieder hinaus ins pralle Leben – entlang alter Apfelbäume hügelwärts hinab zum See.

Kontakt:  Kunsthaus Koldenhof
Tel.: 039820 33 79 80
Lindenallee 27, OT Koldenhof
17258 Feldberger Seenlandschaft
www.kunsthaus-koldenhof.de 
Bilder: © Silke Voss, © Michael Engelmann www.evs-dm.de 

Ollendorf

Wie Meeresgetier, Muscheln und Korallen muten die Porzellan- und Keramikobjekte von Dana Jeschke an.

Und was nicht dem Meeresgrund entnommen zu sein scheint, will direkt von der Blumenwiese auf Gefäßen und Fliesen gelandet sein: Zart gemalte Blüten, Schmetterlinge, Insekten.

Dana Jeschke hat ihr Handwerk in Halle Burg Giebichenstein gelernt und ist seit mehr als einem Jahrzehnt freischaffend, gibt Kurse und bietet auch Landurlaub.

Kontakt:  Dana Jeschke
Tel.: 039821 4198 05
Ollendorf 18, 17237 Grünow
www.danajes.com
Bilder: © Silke Voss, © Michael Engelmann www.evs-dm.de